Orpington

 

 

 

Zuchtziele Orpington - Hühner

Das Orpington Huhn ist ein stattliches Wirtschaftshuhn . Als besondere Eigenschaften sind hier zu nennen: zartes, weißes Fleisch, schnellwüchsig und mastfähig, ein Fleischhuhn.

Mittelgroße Eier bei hohem Ertrag und gutem Geschmack.Ein Besonderheit hierbei ist, dass die Hennen auch im Winter legen.

Die Haltung der Stämme, bestehend aus Hahn und Hennen soll genügsam gestaltet werden können und auch mit beschränkten Räumlichkeiten und kleinem Auslauf möglich sein.Dies fordert

 ein ruhiges Wesen der Tiere,

was man schon bei den Küken beobachten kann.


 
   

Ein geschichtlicher Überblick

Die Zucht der Orpington beginnt mit dem Jahr 1886. Ein gewisser Züchter W. Cook aus Orpington in der Grafschaft Kent in

 England stellte in diesem Jahr seine Neuzüchtung zum ersten mal aus.

Die Zucht der Orpington - Hühner gelang wahrscheinlich aus einer Kreuzung von Plymouth Rocks, Langschan und Minorka.
Etwa 1888/89 wurden die Tiere dann das erste Mal in Deutschland vorgestellt und wie so oft bei neuen Dingen fanden sie hier nur wenig Beachtung.Dies änderte sich aber bald, als die hervorragenden Schau,- und Nutzeigenschaften

der Tiere entdeckt wurden.

Schon bald verbreiteten sich die Hühner unter den Züchtern und

es wurden immer mehr Hennen und Hähne auf den Schauen zur Bewertung ausgestellt.


 
 

Form und Farbe

Hahn-
Gewicht 3-4 kg
Schnabel Stark leicht gebogen
Kopf Klein gut gerundet
Brust Tief,breit, besonders voll entwickelt
Rumpf groß, massig, breit, und tief
Flügel klein, fest anliegent

Schwanz kurz, durch den vollen Sattel sehr breit,

 Steuerfedernfast verdeckt

Läufe unbefiedert, mittellang
Hennen-
Gewicht 2,5-3,5 kg
Legeleistung 1. Jahr 180 gelbschalige Eier